Ländlicher Reit- und Fahrverein der Schleglerstadt Heimsheim e.V.

Wir bewegen vieles - seit über 50 Jahren.

Vereinshistorie

Wir erstellen gerade Inhalte für diese Seite. Um unseren eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden benötigen wir hierfür noch etwas Zeit.

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

Gründung 1964

Am 2. Dezember 1964 trafen sich zehn Männer und zwei Frauen im Gasthaus "Krone", der heutigen Pizzeria "Il Giardino", zur Gründung des Reitvereins.

1965

Teilnahme am Umzug der 1000-Jahrfeier der Stadt Heimsheim mit 14 Reiter und Reiterinnen.

1966 - erstes Reiterfest des Vereins

Vorführungen von zwei Voltigiergruppen, der Reitabteilung und den Fahrern auf dem damaligen Reitgelände "Auf der Wartmauer". Vor allem die Jugendarbeit des Vereins findet dabei Lob und Anerkennung.

Hallenbau

In 7950 freiwilligen Arbeitsstunden wurde die 20 Meter breite und 40 Meter lange Reithalle mit Tribüne und Reiterstüble am Dickenberg innerhalb von 14 Monaten gebaut. Die Vereinsreithalle war in der Umgebung einzig und einmalig, die umliegenden Vereine machten sich erst später an ihren jeweiligen Hallenbau.

Hallenweihe und erstes Hallenturnier - am 30. April 1967

Die Einweihung der Reithalle am 30. April 1967, an der viele namhafte Vertreter des öffentlichen Lebens teilnahmen, war nicht nur ein gesellschaftliches Ereignis, sondern gleichzeitig der erste sportliche Höhepunkt. Die Hallenweihe war Anlass zum ersten Hallenturnier in Dressur und Springen einzuladen. Insgesamt 45 Pferde wurden gemeldet.